Fichte, Haus, Nichte, Maus und Laus
Fichte, Haus, Nichte, Maus und Laus

Nichte und Fichte vor Gerichte

Ich berichte

im Gedichte

manch Geschichte,

so die von der Nichte

vor Gerichte,

wegen der Fichte

und dem Lichte.

 

Die Fichte stand zu nah am Haus

das war der Nichte Graus.

Sie wollte Licht im Haus

und nicht die Maus,

drum zog die aus.

Doch dann kam die Laus,

der nächste Graus.

 

Die Fichte kümmerte das nicht

denn sie hatte ja das Licht.

Das sah auch das Gericht

und in seinem Urteil spricht,

die Fichte stiehlt das Licht

und noch dazu die Sicht,

das mag die Nichte nicht!

 

Die Laus dagegen braucht kein Licht,

das sieht auch das Gericht

und rät der Nichte zum Verzicht!

 

Drum zieht die Nichte

zu dem Wichte,

der ist neu in der Geschichte,

pflanzt aber leider eine Fichte

von der ich lieber nicht berichte...

 

Die Maus derweil ein Mauseloch fand

auf dem die alte Fichte stand...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lea Zart 2014-2018